Hi Leute,

wie ihr vielleicht bei meinen Social Media Kanälen oder von meinem Blog wisst, war ich für ein paar Tage in Kreta im Urlaub. Natürlich wollte ich euch wieder wie gewohnt ein wenig an meinen Erlebnissen teilhaben lassen.

Ich merke immer mehr, das ich nicht mehr der reine Strandurlauber bin und mich eine ganze Woche nur an den Strand legen kann. Vielmehr interessiert mich immer mehr auch das Land, in das ich reise. So ist es für mich immer wichtiger auch mal was anderes als nur die Hotelanlage sowie den Strand zu sehen.

Und so habe ich diesmal gleich zu Beginn ein paar Ausflüge gebucht, von denen ich Euch gerne berichten möchte. Neben dem Santorini Ausflug, von dem ihr schon eventuell was in meinen Travel Diary Santorini gelesen habt, war ich auch noch jeweils einen Tag auf Katamaran Tour, in Chania sowie in Preveli am Palmenstrand.

Rethymnon

Neben den organisierten Ausflügen habe ich natürlich auch Rethymnon mir angeschaut. Da dieser Ort nur 20 Minuten mit dem Bus von meinem Hotel entfernt war, konnte ich dort recht einfach hinfahren.

Jedoch habe ich mich hier eher auf das Bummeln durch die gemütlichen Gassen konzentriert, da ich Rethymnon bereits aus einem früheren Urlaub kannte.

Rethymnon befindet sich im Norden von Kreta und ist eine sehr gemütliche Hafenstadt. Neben Heraklion (der Hauptstadt von Kreta) und Chania ist Rethymno die drittgrößte Stadt der Insel. Wenn man das erste mal in diesem Ort kommt, muss mich sich neben dem Hafen auch  die „Fortezza“ anschauen. Sie befindet ich oberhalb des Hafens und hier findet man die Überreste der venezianischen Stadtmauer aus dem 16. Jahrhundert. Von dort aus hat man auch einen schönen Ausblick auf die Stadt und das Meer.

Am meisten mag ich aber die ganzen verwinkelten Gassen, auf welchen sich zahlreiche Shops und Tavernen befinden. Es ist einfach super erholsam dort lang zu schlendern.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Rethymnon-01-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Rethymnon-02-2 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Rethymnon-03 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Katamaran Tour

Einen Tag nach dem Santorini Ausflug wollte ich es eher relaxt angehen lassen und habe mich daher für eine Katamaran Tour inklusive Badestopps im Meer entschieden.

Es war einfach herrlich entspannend mit dem Katamaran lässig durchs Meer zu gleiten. Ich konnte hier einfach die Seele baumeln lassen und den Blick über das türkisblaue Meer genießen.

Am Besten hat mir gefallen, das bei dieser Tour zwei Badestopps eingeplant waren. Jeweils einer am Vormittag und einer am Nachmittag. So konnte ich mich mit einem Sprung in das kalte Wasser immer mal von der Sonne abkühlen.

Mittags haben wir kurz halt in Bali gemacht. Bali ist ein Badeort an der Nordküste von Kreta. Hier gab es super leckeres griechisches Essen in einer Taverne mit Blick auf den Strand von Bali.

Solltet ihr mal nach Kreta fahren, kann ich euch so eine Katamaran Tour oder auch eine Segeltour nur empfehlen. Bei diesen Touren ist man nur in kleinen Gruppen (diesmal 20 Leute) unterwegs. Auch sieht man Buchten und die Küstenlandschaften vom Wasser aus, die man per Auto, Bus etc. nicht so gut sehen könnte.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Katamaran-Tour-01 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Katamaran-Tour-02 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Rethymnon-04-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Ausflug Preveli Palmenstrand

Auch dieser Ausflug stand ganz im Zeichen der Entspannung. So ging es früh morgens mit dem Bus Richtung Preveli. Preveli bietet ein Tropenerlebnis mit Palmen auf Kreta. Meistens wird dieser Ort mit dem Boot angefahren. Ausflugsboote von Plakias bieten Tagesausflüge zum Palmentrand.  Neben dem Seeweg gibt es zwei weitere Strandzugänge vom Land, einen von einem Parkplatz unweit der Straße zum Hinteren Kloster von Preveli, Piso Moni Preveli, westlich oberhalb der Schlucht, und einen leichteren über die östlichen Uferfelsen vom Nachbarstrand Drimiskiano Ammoudi. Ich habe mich für die Bootvariante entschieden.

Kotsifou Schlucht

Auf dem Weg zum Boot haben wir einen kurzen Zwischenstopp in der Kotsifu Schlucht gemacht.  Nach einigen Serpentinen aus Richtung Rethymnon kommend,  gelangten wir an eine Engstelle, an der sich die überhängenden Felswände fast zu berühren schienen. Weiter nach unten erweitert sich dann die Schlucht wieder und gibt einen Blick auf die Bucht von Plakias. Am Ende bzw. Beginn der Schlucht, je nachdem von wo man kommt, findet man eine kleine Kapelle zu Ehren des heiligen Nikolaus. Diese Kapelle ist mitten in den Berg gebaut und umrundet von fast 200 Meter hohen Wänden der Schlucht.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kotsifou-Schlucht-01-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

 Palmenstrand Preveli

Mit dem Boot ging es nach der Schlucht mit einer maximal 30 minütigen Bootsfahrt zum Palmenstrand Preveli entlang der schönen Südküste von Kreta. Von weiten hatte ich dann schon einen super Blick auf den Palmenhain sowie den Sandstrand von Preveli.

Mega fand ich an dem Strand, dass ich sowohl in Salz- auch in Süßwasser baden konnte. Man konnte  also ganz normal am Sandstrand Preveli, einer Bucht im Libyschen Meer baden. Oder aber was besonders hier war, dass hinter dem Strand der Megalopotamos zu finden ist.  Dies ist ein Bergbach der sich aus dem Kourtaliotis Gebirge bildet und zu einem kleinen Fluss  bzw. Teich in Preveli wird, der aus Süßwasser besteht. Wenn man vom Strand aus Richtung Palmenhain läuft, kann man den Fluss links entlang laufen und so durch den Palmenhain spazieren.

Ich muss sagen, dass mich der Palmenhain und vor allem die Natur um den Fluss herum am meisten fasziniert haben. Um so tiefer man in den Palmenhain rein gelaufen ist, um so schöner wurde die Natur. So konnte ich in dem Fluss auch herrlich baden. Ich fand dies viel schöner als den eigentlichen Sandstrand am Libyschen Meer. Also solltet ihr jemals nach Preveli fahren, müsst ihr unbedingt durch den Palmenhain am Fluss entlang laufen.

 

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-10 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-05 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-12-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-02 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-06 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-07 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-09 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-11-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-04 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Preveli-Palmenstrand-01-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

 Kourtaliotiko Schlucht

Natürlich musste ich mir auch noch die Quelle für den Fluss Kourtaliotis bzw. Megalopotamos („Großer Fluss“) anschauen, wenn ich eh schon auf dem Weg war.

Also ging es noch auf einen kurzen Halt zur Kourtaliotiko Schlucht. Dabei handelt es sich um einen Gebirgseinschnitt im Süden von Kreta. Die recht vegetationsarme Schlucht hat viele natürlichen Höhlen, welche den Nist- und Brutplatz von vielen Greifvogelarten bilden. Über viele Treppen gelangt man nach unten zur Quelle vom Fluss. Namensgeber der Schlucht ist der Heilige Nikolaos (Beiname “ der Lärmende“). Der Legende nach schlug er mit seinem Stab mehrfach auf den Fels, woraufhin die sieben heute noch sprudelnden Quellen entsprangen. Zu seinen Ehren findet sich auch fast zu Beginn des Abstieges in die Schlucht eine Kapelle.

Bei dem Abstieg als auch Aufstieg hat man einen Hammer Blick auf die zum Teil 250 Meter hohen Steinwände. Geschafft vom Aufstieg ging es dann nach einem langen Tag direkt wieder ins Hotel.

Ich fand diesen Tag super spannend, da er die Vielseitigkeit der Natur von Kreta gezeigt hat. Neben Palmen und dem Meer haben mich vor allem die Schluchten mit den hohen Steinwänden beeindruckt. Sicherlich wenn man wie ich in Bayern wohnt, ist man höhere Berge gewohnt. Aber ich finde für eine so kleine Insel wie Kreta solche Gesteinswände auch beeindruckend.
Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kourtaliotis-Schlucht-04-2 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kourtaliotis-Schlucht-01 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kourtaliotis-Schlucht-02 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kourtaliotis-Schlucht-05 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kourtaliotis-Schlucht-03-4 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Chania & Kloster Agia Triada

Gleich am Tag nach Preveli ging es für mich wieder auf Sightseeing Tour. Diesmal stand Chania auf dem Programm, was circa 1 h entfernt von meinem Ausgangsort Rethymnon liegt.

Zunächst gab es aber noch einen kleinen Zwischenstopp beim Kloster Agia Triada.

Kloster Agia Triada

Das Kloster Agia Triada befindet sich am südlichen Rand des nordöstlichen Gebirgszuges von Akrotiri. Es ist das größte Kloster auf Kreta, welches noch bewirtschaftet wird. So wird hier Bio-Olivenöl und Bio-Wein selbst hergestellt. Zahlreiche Produkte kann man in dem klostereigenen Shop erwerben. Gerade für kleine Mitbringsel ist der Laden super geeignet.

Ursprünglich wurde das Kloster 1631 erbaut. Jedoch wurde es 1821 durch die damals dort herrschenden Türken niedergebrannt.  Im Jahre 1830 wurde das Kloster dann mühsam wieder aufgebaut und in einem venezianischem Renaissance-Stil errichtet.

Nach ein paar Treppenstufen hat man einen tollen Blick auf den Klosterinnenhof. Der Zugang erfolgt durch ein großes Tor und man hat von dort einen direkten Blick auf die Kirche des Klosters. Das Kloster ist eingebettet in Oliven- und Orangenhaine.  Ich war ganz begeistert von dem vielen grün um das und auch im Kloster. Wirklich ein super schöner Ort, zu dem sich ein kleiner Ausflug lohnt.

Das Kloster Agia Triada ist ein wunderschöner Ort, in dem die Zeit steht geblieben scheint. Es ist einer dieser Orte dessen Schönheit sich nicht mit Worten allein beschreiben lässt.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-10 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-11 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-12 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige InselMarsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-05 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-09-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-06 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-08 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-01 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-03 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-Kloster-Agia-Triada-07 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

 

Chania- zweitgrößte Stadt von Kreta

Weiter ging es dann nach Chania, mit knapp 65 Tausend Einwohnern die zweigrößte Stadt von Kreta, im Westen der Insel gelegen. Vor ca. 3.600 wurde Kreta unter dem Namen Kydonia durch den mythischen König Minos gegründet, und ist damit eine der ältesten Städte Europas. Von 1841 – 1971 war Chania sogar die Hauptstadt Kretas, bevor diese nach Heraklion verlegt wurde.

Ausblick auf Chania

Einen wunderbaren Blick über die Stadt Chania erhält man von dem Park bei den Gräbern von Venizelos. Sie befinden sich in einem Vorort östlich von Chania auf dem Hügel Profiti Ilia des Propheten Elija. So findet man hier angelegt in einen kleinen Park mit Pinien die Grabstätten von Eleftheros Venizelos (einem der wichtigsten Politiker des modernen Griechenlands) und seinem Sohn Sofoklis Venizelos. Von diesem Park aus, gab es eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt Chania.  Natürlich habe ich hier reichlich Fotos gemacht.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-01 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Zentrum Chania

Dann ging es aber endlich ins Zentrum von Chania.  Hier bin ich zunächst durch die Stadtmarkthalle geschlendert. Diese ist aus dem Jahre 1913 und beinhaltet ca. 70 Geschäfte. Sämtliche fehlende Mitbringsel kann man hier noch erwerben. Für eine Markthalle typisch gibt es hier alles wie z.B.  mit frischen Fisch,  Fleisch, Milchprodukte, Brot, Obst, Gemüse und vieles mehr.

Danach bin ich durch die Ledergasse (Skrdilof) und die Halidon Richtung dem venezianischen Hafen von Chania gegangen. An dem Hafen finden sich zahlreiche Tavernen und Cafés, die zum Verweilen einladen. Auch gibt es hier am  Rande des Hafens die Janitscharen-Moschee.

Ich habe mich aber noch ein wenig mehr auf die Erkundung der Altstadt mit ihren venezianischen Fassetten begeben. Gerade das Schlendern durch die vielen kleinen Gassen hat mir sehr gut gefallen. Überall findet man kleine Geschäfte und sieht die leuchtenden Farben der Blumen, welche von den Balkonen wachsen. Dazwischen gibt es immer wieder kleine gemütliche Tavernen.

Auch gibt es in Chania eine Menge an interessanten Kirchen und Moscheen zu entdecken. Durch die türkische Einflüsse aus der osmanischen Besatzungszeit im 17.Jahrhundert wurden viele Kirchen (zum Teil aus dem 14.Jahrhunderts erbaut)  in Moscheen gewandelt.

Auf dem Rückweg zum Bus ging es dann nochmal durch die Ledergasse, wo es heute noch 2 Gerbereien gibt, welche hauptsächlich Produkte aus Ziegenleder anbieten. So findet man hier allerlei Sachen des täglichen Gebrauchs wie z.B. Stiefel, Gürtel, Taschen und Geldbörsen.

Insgesamt ist Chania eine sehr attraktive Kleinstadt. Ich denke gerade wenn man hier vielleicht nochmal Abends durch die Gassen schlendert, wenn es ein wenig kühler ist und die Lichter angehen, wird es noch ein wenig gemütlicher.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-08 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-11 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-09-1 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-10 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-06 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-05 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-04 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Chania-02 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Kreta- definitiv ein Urlaub wert

Sicherlich gibt es noch eine Menge mehr, was ich mir in Kreta hätte anschauen können. So ist sicherlich die Ausgrabungsstätte Knossos für geschichtlich interessierte oder auch Heraklion ein Muss. Diese Orte kannte ich aber schon aus einer früheren Reise, weswegen ich mich diesmal auf neue Sachen konzentriert habe.

Was noch zu erwähnen wäre, sind die Singzikaden, die für Menschen hörbare Laute produzieren, denn sie verfügen über speziell ausgebildete Trommelorgane. Frühs bin ich schon von dem Geräusch der Zikaden geweckt wurden. Sie sind meistens an den Baumrinden zu finden und durch ihre eigene bräunliche Farbe sehr gut getarnt. Ich habe aber ein paar Exemplare erwischt und auch gleich fotografiert. 🙂 Diese wenigen Zentimeter kleinen Flügelflitzer können wirklich einen  ohrenbetäubenden Krach erzeugen von morgens bis weit in die Dämmerung hinein.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Traveldiary-Zirkaden-01 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Ich muss einfach sagen Kreta ist wirklich eine super schöne Insel und definitiv einen Urlaub wert. Die Einwohner sind dort alle super nett und landschaftlich ist es sehr vielseitig dort.

Was ich vermissen werde an Kreta ist das herrliche sonnige Wetter, den tollen Strand, das leckere Essen, das Meer und natürlich die wunderschönen Sonnenuntergänge über dem Meer.

Marsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-41 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige InselMarsilicious-Fashionblog-Maennerblog-Muenchen-Maennermodeblog-Greece-White-Palace-01 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Ich hoffe mein Travel Diary hat euch ein wenig gefallen und vielleicht euch auch ein paar Inspirationen verschafft, falls ihr auch plant, nach Kreta zu reisen.

Wart ihr schon mal in Kreta oder plant dort gerade diesen Sommer hinzufahren?

Ich bin gespannt, was ihr berichtet. 🙂

Alles Liebe

Euer Marcel

pinit_fg_en_rect_red_28 Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel

Auch interessant

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Travel Diary // Kreta eine wunderschöne vielseitige Insel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
Karolina
Gast

Danke Marcel für diese vielen und vor allem tollen Bilder! Ich bin dir jetzt so neidig!!! Und würde am liebsten gleich direkt nach Kreta fliegen! Dort war ich bislang noch nicht, aber Korfu errinert mich von vom Flair sehr an Kreta – bzw die Bilder, die ich von dir jetzt gesehen habe.Auch alles grün gehalten und ein bisschen was vom italienischen Flair.

Glg und einen schönen Sonntag wünsche ich dir!
Karo

Sassi
Gast

Wow das hört sich nach einem unglaublich tollen Urlaub an :O
Ich habe auch mal eine Katamaran Tour gemacht und es war großartig 🙂
Hab einen wunderschönen Tag 🙂
Liebste Grüße,
Sassi

Sarah-Allegra
Gast

Also Kreta würde mich auch mal reizen, oder gleich mal ne Island Hopping Tour 🙂 Super schöne Fotos, lieber Marcel!

Liebst, Sarah-Allegra
http://www.fashionequalsscience.com/

Bernd
Gast

WoW! Die Bilder sind wirklich ein Traum! Liebe solche Reiseposts, da man immer wieder neue Inspirationen erhält. Danke für den tollen Beitrag mein Freund! 🙂

Viele liebe Grüße aus Trier!
Bernd – styleandfitness.de

Chris
Gast

Hey Buddy,

nach diesem sehr ausführlichen Blogbeitrag will ich nächstes Jahr defintiv auf Kreta meinen Urlaub verbringen.
Das sieht unfassbar schön aus und mega entspannt. Da gibt es wirklich einiges zu sehen. Danke für diesen super Beitrag samt Bildern.
Gruß
Chris
http://www.chrismavu.com

wpDiscuz